Aigle-Martigny 2020, home of cycling

Die Geschichte prägen. In den Erinnerungen der Veloliebhaber bleiben. Nachhaltig einen Abdruck des Radsports in der DNA der Kantone Waadt und Wallis hinterlassen.
Die zwölften Organisation der UCI Strassen-Weltmeisterschaften in der Schweiz seit des WM-Premiere im Jahre 1921 werden die ersten in der Waadt und im Wallis sein. Dieser einzigartige Eventsoll zu einer Verbindung von erstklassigem Sport, schweizerischer Präzision und menschlicher Wärme werden.

Einen solchen Event zu organisieren ist eine Herausforderung.

Nach zwei Rückzügen haben wir in Rekordzeit unser Projekt aufgezogen und das Vertrauen der Union Cycliste Internationale erhalten. Nun stellent wir uns mit viel Vorfreude dem Kampf gegen die Uhr, bestreiten ein spannendes Zeitfahren – genau wie die Rennfahrer, die wir empfangen werden.

Die UCI 2020 Strassen-Weltmeisterschaften in Aigle und Martigny werden prächtig sein. Es werden fattraktive Routen befahren, Symbole der Kultur unserer Kantone. Das Haupthindernis der Strassenrennen wird die Côte de la Petite Forclaz sein, des Anstieg wird die Rolle des Scharfrichters spielen.

Es ist die Seele dieser Strecke, welche selbst den stärksten Bergspezialisten alles abverlangen wird.

Meilensteine

16. April 201: Start des Projekts
• August 2018: Abgabe des Dossiers bei der UCI
• September 2018: Die UCI ernennt Aigle-Martigny zum Austragungsort
• 2. Februar 2019: Unterzeichnung des Vertrags zwischen der UCI und dem Organisationskomitee

Das Budget

17 Millionen Schweizer Franken Budget darunter
11,8 Millionen Franken Beteiligung der öffentlichen Hand
5 Millionen Franken von Seiten des Bundes
2,2 Millionen Franken vom Kanton Wallis
500'000 Franken vom Fonds du Sport
1.5 Millionen Franken von der Walliser Delegation der Loterie Romande
1,5 Millionen Franken vom Kanton Waadt
600'000 Franken vom Fonds du Sport Vaudois
220'000 Franken von der Gemeinde Aigle
150'000 Franken von der Gemeinde Martigny
2,5 Millionen Franken vom Verein für die Organisation der UCI 2020 Strassen-Weltmeisterschaften zusammengetragen, dank regionaler Unternehmen, um  ein allfälliges Defizit zu garantieren.