Die UCI 2020 Strassen-Weltmeisterschaften: ein nachhaltiger Event


Die Nachhaltigkeit ist Teil der DNA des Radsports.

Die UCI2020 Strassen-Weltmeisterschaften von Aigle-Martigny, obwohl vergänglich, werden nachhaltig in ihrer natürlichen, kulturellen und menschlichen Umgebung verankert bleiben. 

Wir sind uns diesbezüglich unserer Verantwortung exemplarisch zu handeln bewusst, und die negativen Auswirkungen der Organisation von so einem Event zu begrenzen. 

Eine Nachhaltigkeitsstrategie, so wie eine Charta der nachhaltigen Entwicklung stecken unserem Handeln einen Rahmen. Wir verpflichten uns, alles zu tun, um:

  • Die Nutzung existierender Infrastruktur zu bevorzugen
  • Recycling und die Wiederverwertung der Materialien auszubauen
  • Einen positiven Einfluss auf die Biodiversität anzustreben
  • Einen Mobilitätsplan zu entwickeln, der den öffentlichen Verkehr, den Schienentransport, Fahrgemeinschaften fördert und den Verleih von Fahrrädern und das Parken der Räder an allen Austragungsorten ermöglicht
  • Eine « Niedrigemissionen » Strategie umzusetzenDie Grundsätze der Gleichheit, der Inklusion, der Diversität und der Komplementarität zu integrieren
  • Gesundheit und Bewegung für alle zu fördern
  • Eine Kommission für das Velofahren in den Schulen ins Leben zu rufen
  • Eine qualitativ hochwertige und verantwortungsvolle Verpflegung an den meisten Standorten anzubieten, die saisonale, lokale Produkte bevorzugt und gegen Lebensmittelverschwendung kämpft und gleichzeitig Trinkwasser gratis anbietet. 

Hier finden Siedas Dokument «Nachhaltigkeitsstrategie», welche unsere folgenden Punkte beinhaltet:

- 5 Programme,
- 14 strategische Ausrichtungen, 
- 32 Ziel und
- 76 identifizierten Massnahmen